Wer war auf meiner Website? Leadgenerierung mit LeadInfo

Jedes B2B-Unternehmen möchte gerne mehr über seine Website-Besuchenden wissen. Noch besser: Zu erfahren, welche Unternehmen auf der Firmen-Website waren. Mit Leadinfo ist das ohne Weiteres möglich.

Das Dashboard von Leadinfo zeigt, welche Unternehmen auf Ihrer Website waren.

Was ist Leadinfo und wie funktioniert das Tool?

Leadinfo ist ein Online-Tool, welches dem gleichnamigen Unternehmen mit Sitz in Rotterdam entsprungen ist. Die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz in Düsseldorf.

Mit Leadinfo lässt sich herausfinden, welche Unternehmen auf einer Website waren, wie lange sie sich dort aufgehalten und welche Seiten sie sich angeschaut haben.

Klingt zu gut um wahr zu sein? Die Technik dahinter ist relativ simpel.

Nachdem ein kleiner HTML-Tracking-Code auf die eigene Website eingebunden wurde, kann Leadinfo ab dem Zeitpunkt die B2B-Besucher*innen in Echtzeit anhand ihrer IP-Adresse identifizieren. Fast alle Unternehmen haben innerhalb Ihres Firmen-Internets statische IP-Adressen, welche auch von außerhalb mit unterschiedlichen Webdiensten gesammelt werden können. Diese IP-Adressen werden dann mit einer Datenbank bei Leadinfo abgeglichen, die auf öffentlich zugänglichen Quellen, wie z.B. der Handelskammer basiert.

Dadurch kann im Dashboard von Leadinfo genau angezeigt werden, welches Unternehmen aktuell oder auch in den letzten Tagen/Wochen auf welchen Seiten der Firmenwebsite war. Zusätzlich werden viele weitere Informationen innerhalb des Leadinfo-Profils mit angezeigt.

Erhobene Daten innerhalb der Leadinfo Plattform

Ein Leadinfo-Profil am Beispiel von 1&1

Durch einen sehr umfangreichen Datensatz, zeigt Leadinfo eine Vielzahl an Informationen an. Diese Angaben in Kombination mit zusätzlichen Infos zum Website-Besuch helfen bei der Einschätzung des Leadpotenzials und der eventuellen Kontaktaufnahme.

Was man u. a. über das Unternehmen erfährt

  • Name des Unternehmens
  • Umsatzzahlen
  • Branchenfokus
  • Allgemeine Kontaktdaten
  • Mitarbeitende mit verlinktem LinkedIn & XING Profil
  • Öffentliche Mailadressen 

Was man über den Besuch erfährt

  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Anzahl besuchter Seiten
  • Auflistung der besuchten Seiten
  • Aufzeichnung des Besuchs
  • Leadbewertung mittels Lead Score
Teil der Datenbasis: Seitenaufrufe und passende Xing- und LinkedIn-Kontakte

Je nach Besuchsverhalten des Besuchenden lassen sich so wertvolle Erkenntnisse identifizieren, die für eine direkte oder spätere Kontaktaufnahme genutzt werden können. Wird z. B. ersichtlich, dass sich das Unternehmen einige Unterseiten zum Thema “Planung eines Rechenzentrums” angeschaut hat, ist die Wahrscheinlichkeit für ein tatsächliches Interesse an dieser Dienstleistung hoch.

Besonders spannend: Längere Website-Besuche werden anonym aufgezeichnet, sodass per Video-Aufnahme genau nachvollzogen werden kann, wie sich der Besuchende auf der Website bewegt hat.

Mit der Screencast-Aufnahme lässt sich der Website-Besuch besonders detailreich anschauen.

In der Praxis könnte hier durch die Echtzeit-Anzeige von Leadinfo wenige Minuten nach dem Website-Besuch das Unternehmen angerufen werden, um hier direkt ins Verkaufsgespräch zu gehen. Wer es nicht ganz so offensiv angehen möchte, kann hier auch z. B. auf eine Mail am nächsten Tag ausweichen. So oder so können mit Leadinfo auf eine sehr effektive Weise Unternehmen mit hohem Potenzial als Kunde akquiriert werden.

DSGVO-konforme Lösung zur Leadgenerierung

Was sich Website-Betreiber*innen natürlich bei dem Einsatz eines solchen Tools fragen: Ist Leadinfo DSGVO-konform? Ja, weil sämtliche Informationen in europäischen Rechenzentren verarbeitet werden, die gemäß einschlägiger Data-Governance- und Informationssicherheitsstandards wie der ISO/IEC 2700x und dem BSI C5 zertifiziert sind.

Da IP-Adressen aber als personenbezogen Daten eingestuft werden, ist vor der Aktivierung des Leadinfo-Tracking-Codes die Einwilligung der Website-Besuchenden erforderlich. Wie also auch beim Einsatz eines Facebook Pixels oder eines Google Analytics muss über den Cookie Consent Banner die Genehmigung zum Ausführen des Codes erteilt werden.

Bonus: Mehr Insights durch Google Ads Verknüpfung

Leadinfo kann auch mit Google Ads (und vielen weiteren Tools wie Hubspot, zapier, salesforce etc.) verbunden werden. Das hat den Vorteil, dass das in Leadinfo ersichtlich wird, über welche Google Kampagne und welchen Suchbegriff das Unternehmen auf die eigene Website gelangt ist. Auch diese Info kann maßgeblich zur Einschätzung des Leadpotenzials beitragen.

Noch mehr Infos durch die Verknüpfung mit dem Google Ads Account.

ideenhunger ist Leadinfo Partner

Aufgrund der einfachen Integration und dem sehr hohen und wertvollen Informationsgehalt, nutzen wir selbst Leadinfo und sind zudem offiziell im Leadinfo-Partnerprogramm vertreten. So können wir besonders einfach auch unseren Kunden das Tool anbieten, wodurch diese von zusätzlichen Vorteilen profitieren (optimaler Support, exklusive neue Funktionen und mehr).

Interesse an Leadinfo?

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an
+49 711 997 40-994
oder
Christian Berg von der ideenhunger media GmbH
Über den Autor
Christian Berg

Teamleiter Digital und Online-Guru bei ideenhunger. Hat seinen Master in Medienmanagement an der Hochschule der Medien in Stuttgart absolviert und liebt und lebt das ganze Social Web. Egal ob Content- oder Social-Marketing, Usability oder Webkonzeption: Herr Berg weiß Bescheid.

Awards

ideenhunger wurde mit dem "Internationaler Deutscher PR-Preis" ausgezeichnetideenhunger wurde mit dem "Internationaler Deutscher PR-Preis" ausgezeichnetideenhunger wurde mit dem "German Design Award Winner 2018" ausgezeichnetideenhunger wurde mit dem "German Design Award Special 2017" ausgezeichnetideenhunger wurde mit dem "German Design Award Special 2016" ausgezeichnetideenhunger wurde mit dem "German Brand Award 2016 Special" ausgezeichnet